Schule
Unterricht
Aktuelles
Termine
Ganztagsangebote
Mittagsverpflegung
Schülerbeförderung
Schulsozialarbeit
Förderverein
Hort
Kontakt
Projekte und Höhepunkte
Projekt Ganztag
Weihnachtsmarkt
Projekt Gutes Benehmen
Sportfest
Sponsorenlauf
Schulfest
Zweifelderballturnier Kl. 5 und 6
Projekt Bronzeguss
Klassenwahlen
Fahrradprüfung
Geschichte mal anders
Vorleseaktion
Projekt Gemeinde-demokratie Kl. 5
Zweifelderballturnier Kl. 3 und 4

Die Heidegrundschule auf Projektwoche im Archäotechnischen Zentrum Welzow

12. Mai 2014

Tagebuch erster Tag: Nach der Busfahrt sind wir im Archäotechnischen Zentrum in Welzow angekommen. Nach einer Begrüßung und der Vorstellung des ganzen Teams, landeten wir im Hörsaal. Da bekamen wir eine Einführung in die Bronzezeit mittels PowerPoint-Präsentation. Danach waren wir am Tagebau und haben viel über die Geräte und den Tagebau erfahren.

Tagebuch Zweiter Tag: In der Keramikwerkstatt wartete schon Frau Franz auf uns, die mit uns den Ton durchknetete. Jeder durfte daraus formen, was er wollte. Danach trafen wir uns zur Wanderung um den Clara See. Wir durften probieren zwei Tiere mit einem Speer zu treffen. Anschließend haben wir uns die Ausstellung mit Herrn Dr. Behnke angeschaut. Danach haben wir alle gemeinsam die Feuergrube für den morgigen Brand hergerichtet.

Tagebuch dritter Tag: Nach dem Frühstück haben wir einen Film geschaut. Der Film handelte von einem Gießer, der besondere Figuren aus Bronze goss. In der Keramikwerkstatt haben wir angefangen unsere Wachsobjekte zu schnitzen. Noch vor dem Kaffee begannen wir mit dem Einbetten unsere Wachsmodelle in Ziegelmehl mit Gips. Es entstanden unsere Formen für den Bronzeguss. Thorsten Helmerking hat die Formen vorsichtig in die Feuergrube gelegt und mit Holzkohle zugeschüttet.

Tagebuch Vierter Tag: Es fand sich eine Gruppe am Schmelzofen ein und goss die flüssige Bronze in ihre Formen. Die anderen Kinder hatten währenddessen Freizeit und haben gespielt. Wir haben das Kupfer und Zinn mit dem Blasebalg zum Schmelzen gebracht. Herr Helmerking nahm den Schmelztiegel mit einer Zange aus der Esse. Dann übergab uns er uns die Zange und wir drehten den Schmelztiegel auf die Seite, so dass Herr Helmerking die Schlacke von der Bronze entfernen konnte. Die heiße Bronze gossen wir in unsere Form. Die Form musste sich abkühlen bis der Gusstrichter grau wurde. Das Bronzeobjekt wurde dann im Eimer mit kaltem Wasser abgekühlt. Danach sägten wir den Einguss-Trichter ab. Wir schliffen und feilten bis alles glänzte.

Tagebuch Fünfter Tag: Heute haben wir die Zelte abgebaut. Herr Naumann sagte uns, dass unsere Tonsachen fertig gebrannt sind und so haben einige Jungs die Sachen aus dem Feuer gefischt. Um 11 Uhr durften wir alle in der Abschlusspräsentation einen Vortrag über unser Bronzegussobjekt halten.



Galerien
Tag 1 (8)
 
 
 
Tag 2 (14)
 
 
 
Tag 3 (10)
 
 
 
Tag 4 (7)
 
 
 
Tag 5 (3)
 
 
 
Suche
Impressum
Kontakt
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.